Montag, 22. Mai 2017

daheim ...

... sinniere ich gerade über die Schönheit der Spuren gelebten Lebens, und sei es auch nur an einer Wäscheklammer (s.u.)


 ... schlafen die Katzen (die die Nächte - begeistert, dass es endlich wärmer geworden ist - jetzt wieder sehr gern draußen verbringen)

 .... benutze ich immer noch das Wäscheklammernkörbchen meiner Mutter

 
 ... und ihre Wäscheklammern. Wie viel Wäsche die wohl schon gehalten haben?


 ... zeigt mir der Staudengarten, dass er den Umzug hierher gut verkraftet hat (ich bin vor viereinhalb Jahren tatsächlich mit 12 Umzugskartons voller Pflanzen umgezogen: Rosen über Rosen, Buchse, Stauden und noch mehr Stauden)


... wachsen die Kartoffeln (auch wenn der "Acker" wegen der kräftig wuchernden Stauden jedes Jahr kleiner wird)


... blühen die Erdbeeren (eine alte Sorte von meiner Mutter, die ebenfalls mit umgezogen ist. Ich glaube aber, dass für den "richtigen" Geschmack der schwere Lehmboden des Eifler Gartens fehlt).


... freuen sich die am letzten Wochenende von meiner Gärtnerfreundin mitgebrachten Fenchelpflänzchen über den neuen Platz im Hochbeet

... hat sich zu dieser zarten Schönheit

 ... noch diese dunkle Schwester hinzugesellt







Sonntag, 21. Mai 2017

unterwegs ...

... ist meine Frühlingspost für Woche 10


...  war ich vor kurzem mit ein paar sehr netten Urban Sketchern in Gothmund


... werden auch Details interessant

... bin ich am letzten Wochenende gestrandet

Aber so richtig mit allem Drum und Dran: kaum 200 km gefahren, nachts plötzlich Stau auf der Autobahn, Stop-and-Go, Öllämpchen und Temperaturanzeiger in Aufruhr, rüber auf den Standstreifen, Warndreieck, Warnweste, Warnblinkanlage, Telefonieren, Warten, Abschleppen, den ganzen nächsten Tag in der Werkstatt (zum Glück wusste der Abschlepper eine, die samstags geöffnet hat). Hat ein Heidengeld und ein paar Nerven gekostet, aber das Fest am Sonntag habe ich nicht verpasst.

Samstag, 20. Mai 2017

ein Rot, ein Blau


Zwischen das viele, viele Grün, das ich in den letzten Wochen "verarbeitet" habe, haben sich noch andere Farben eingeschlichen. Geschichtet. Klar.

Freitag, 19. Mai 2017

Außer der Reihe II

Ein zusätzliches Minibuch außer der Reihe kam diese Woche von meiner bloggenden Namensvetterin.

 

 
 Im frühlingsgrünen Birkenwäldchen-Umschlag steckt ein Wander-Liederbuch mit komplexem Faltmechanismus. 

Zum Mitsingen: Noten, Text - alles da, was man braucht.

Und dieses Birkenwäldchen, wunderschön.

Liebe Elvira, vielen herzlichen Dank für diese sehr schöne, obercoole Überraschung.



Donnerstag, 18. Mai 2017

Frühlingspost Woche 9

Diese Woche kam die Post der neunten Woche von Caroline. Schon der Umschlag vorn wie hinten wunderschön anzusehen.
 


 Im zartbunten Päckchen steckte ein wunderbares Kleinod voller Farben und Techniken.


 



Ich kann hier nur einige der vielen Seiten zeigen. Liebe Caroline, das ist wunderschön und voller Frühling. Ganz herzlichen Dank für dieses schöne Werk.
 
Es kam noch mehr Post, aber die zeig ich dann morgen. 


Mittwoch, 17. Mai 2017

abstrakt

  Acryl, Wachskreiden auf Papier. 

Bei genauerer Betrachtung sieht man die zarten Linien im Untergrund. Das Blatt stammt aus einem Malbuch für Erwachsene (Landschaften). So untendrunter finde ich die Struktur sehr interessant.

Dienstag, 16. Mai 2017

Frühlingspost Woche 8

In Woche sieben habe ich leider keine Post bekommen, aber die Post von Rima (leider ohne Blog) fand ich nach meinem langen Wochenende gestern Abend im Briefkasten.

 Die Gestaltung des Umschlags deutet schon an, was darin sein könnte.

  Fische!


 
 Und dazu noch ein Fischstempel!

Liebe Rima, wunderschön, Dein Leporello-Fischbuch mit Extra! Ganz herzlichen Dank für dieses fangfrische schöne Exemplar. Ich bin sehr angetan von Idee und Umsetzung, den Farben und der Fröhlichkeit, mit der es rüberkommt.